HEAVY oder was?

Mortal Remains

Full speed ahead

Mit viel Eigeninitiative haben Mortal Remains mit "Full speed ahead" eine Mini-CD eingespielt. Dabei kann die Truppe auf einen erstaunlich guten Sound verweisen, der den labelunterstützten Erzeugnissen der Thrash-Sparte in nichts nachsteht. Die kurzen, meist um die dreieinhalb Minuten laufenden Songs kommen klar und direkt auf den Punkt. Unterstützt von early Kreator-artigen Vocals brettert man nach vorne und erzeugt ordentlich Druck, welcher durch die erwähnt gute Produktion auch amtlich zur Geltung kommt. Der absolute kompositorische Überflieger oder Ohrwurm ist jetzt noch nicht zu entdecken, ein "Tormentor" oder "Flag of hate" haben die vier Jungs aus Remscheid also bislang nicht zustande gebracht, aber einen sehr vielversprechenden Start in diesem Genre muß man Mortal Remains auf jeden Fall bescheinigen. Die Scheibe gibt's sicher über Mailorder, und wer im Laden oder auf Börsen ein Cover entdeckt, welches vom Pinselstil her stark an Cranium-Werke erinnert und mit einem Mortal Remains-Schriftzug lockt, kann als Thrash-Fan bedenkenlos zugreifen.

Arno Hofmann (8 Punkte)